Stromanschlüsse Mantelheizleiter

Stromanschlüsse Mantelheizleiter (Metall-keramisch)

Mineralisolierte (MI-) Mantelleitungen erfordern aufgrund ihres speziellen Aufbaus eine besondere Art der Kontaktierung. Dem hygroskopischen Isolationsmaterial (MgO, Al2O3, SiO2) zwischen stromführender Innenader und metallischem Außenmantel ist es geschuldet, bei der Abdichtung der Kabelenden die Kontaktierung des Innenleiters unter Abschluss der Isolierung von der Umgebungsatmosphäre vorzunehmen.

Hier kommt bei der Kontaktierung der MI-Leitung keramisch-metallischen Verbundbauteilen eine überragende Bedeutung, insbesondere im Hochtemperaturbereich und im Vakuum zu.

Download PDF-Datenblatt (Metall-keramisch)

Stromanschlüsse Mantelheizleiter (Litzen-Direktverbindungen)

Mineralisolierte (MI-) Mantelleitungen erfordern aufgrund ihres speziellen Aufbaus eine besondere Art der Kontaktierung. Dem hygroskopischen Isolationsmaterial (MgO, Al2 O3 , SiO2 ) zwischen stromführender Innenader und metallischem Außenmantel ist es geschuldet, bei der Abdichtung der Kabelenden die Kontaktierung des Innenleiters unter Abschluss der Isolierung von der Umgebungsatmosphäre vorzunehmen.

Bei Betrieb bis 200°C Umgebungstemperatur (an Luft bzw. bei leichtem Unter- / Überdruck) kann ein Kabelanschluss mittels eines dicht vergossenen Übergangs vorgenommen werden. Dieser ist nicht zur Selbstmontage geeignet.

Download PDF-Datenblatt (Litzen-/Direktverbindungen)

Haben wir Ihr Interesse wecken können?

Visit Us On Linkedin